Lady Gaga ist eindeutig giftig!

Jedenfalls weiß das jeder, der ihr neustes Lied samt Video “Telephone”, in Zusammenarbeit mit Beyonce gesehen hat! Denn darin meucheln, pardon, vergiften die beiden mal mir nichts dir nichts ein ganzes Cafe, mit Hilfe von vergifteten Sandwichs, Honig, Kaffee und … gut, ich bin ehrlich: ALLES ist vergiftet.

Jeder, der Zeit hat, sollte sich auf jeden Fall das ganze Video mit einer Länge von über 9 Minuten ansehen, denn man wird es nicht bereuen. Wie schon bei der Langfassung von “Paparazzi” hat  Gaga nahezu einen bittersüßen, schrägen Kurzfilm geschaffen, den man sich gerne mehrmals hintereinander ansieht.

Alles beginnt mit einer sehr freizügigen Lady Gaga im Frauengefängnis, ehe sie an ihrem Entlassungstag von niemand anderem als Beyonce abgeholt wird, die ihr gleich einmal sagt: “You are a very very bad bad girl, Gaga!”

Zusammen geht es dann zu einem Cafe, in dem Beyonce sich scheinbar nur an einem (Macho!) Mann rächen will, während Gaga in der Küche das Essen manipuliert und mit Gift präpariert. Doch auch Beyonce kann ein “very bad girl” sein und kippt dem Rüpel mit einer lässigen Bewegung Gift in den Kaffee.

Die Geschichte endet damit, dass alle in dem Cafe tot sind und Gaga & Beyonce vor der Polizei flüchten müssen. Für einen kurzen Moment wirken sie wie ein neues Traumduo. Wie ein modernes “Thelma & Louise”-Pärchen, die uns musikalisch verzaubern!

Da ich selbst eine große Liebe zu Lady Gaga, ihrer Art, ihrer Kunst und ihrer Musik hege, bin ich von “Telephone” sehr begeistert. Es ist mittlerweile schon die zweite Single der beiden Pop-Damen, auch wenn man sich langsam fragt, ob sie einen leichten Telefon-Tick haben. Der erste Song von Beyonce & Gaga heißt immerhin “Videophone”.

Das Video ist wunderbar schräg, Gaga (die erstaunlich dünn/dürr geworden ist) präsentiert sich in ausgefallenen, umwerfenden Kleidungsstücken und wilder Kosmetik. Hin und wieder erscheint es mir, als hätten japanische Fernsehshows das Video beeinflusst – jedenfalls erinnern manche Elemente (z.B. die Szene des obrigen Screenshots) daran. Sollte dem so sein: Keine Angst! Gaga liebt die Deutschen scheinbar um einiges mehr! Denn so zählt sie im Video auf deutsch “Ein … Zwei … Drei …”! Den kleinen Fehler mit “Eins” möge man ihr verzeihen. Geehrt bin ich trotzdem, dass sie auf die Idee kam, in einer anderen Sprache zu zählen. Merci, Gaga!

Das Video gibt es nebenbei hier:

Lady Gaga feat. Beyoncé – Telephone – MyVideo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s