Mehr als wir – Für Meike.

Meike Büttner. Ich denke, viele kennen sich nicht und viele werden sich an sie erinnern. Sie war der kleine Vogel, der grundlos bei Bohlens falscher Castingshow DSDS das Fliegen lernte. Wir sahen, wie sie die nächste Runde schaffte – und dann plötzlich weg war. Aber im Nachhinein gehöre ich zu den Leuten, die froh darüber sind. Denn die Songs des selbsternannten Pop-Titanen hätten Meikes Talent vergiftet und sie in einen goldenen Käfig gesperrt, der in Wahrheit mit Stacheldraht gezogen war.

Jeder, der sich wieder von ihrer Stimme entführen lassen möchte, kann sich in den Liedern auf ihrer Homepage verlieren. Zu empfehlen ist auch ihr Song “Schön”, der im Moment um den Panikpreis kämpft und hoffentlich gewinnt. Anhören könnt ihr (meinen persönlichen Sommerhit, den ich heute den ganzen Tag mit einer Flasche Wein gesungen und genossen habe) “Schön” hier. Und wenn ihr schon dort seid: Lasst fünf Sterne zurück!

Und da mir ihre Lieder und mein kleines Schlafproblem die nächtliche Ruhe raubten, habe ich mich in Meikes Song “mehr als wir” verloren und dazu ein paar Zeilen geschrieben. Rechtschreibfehler und all diesen Schnickschnack, auf den ihr Wert achtet, wurde vom frühen Morgen verschlungen. Mich trifft keine Schuld.

 

Und unter bleistiftgrauem Himmel, waren ihre blauen Augen das einzige, das mich stets zum Träumen einlud. Wann immer ich sie sah, erzählten ihre stummen Lippen von schlaflosen Nächten und Gefühlen, die ich in Scherben zurückgelassen hatte. Es heißt, der Mensch kann verzeihen und ich war mir sicher, sich würde es eines Tages, doch in Vergessenheit würde meine Tat nie geraten. Drei vergangene Jahre nun und dennoch schmerzte der Anblick des anderen, als wäre die Wunde frisch und mit Salzwasser gereinigt, ein Loch in unserer Brust, das keine Heilung kannte. Einst hatten wir die Liebe zusammen in allen Farben gemalt und auf kleine, verbrauchte Zettel gesperrt, die wir still und heimlich in die Hosentaschen des Liebsten gesteckt hatten. Selten wurden die Botschaften, die ehrlicher als jedes gesprochene Wort waren, entdeckt und dennoch trotzte das Fundament unserer Romanze jedem Gefühlsgewitter. Die Liebe war Schuld daran. Der Liebe verdankten wir es.

Und unter bleistiftgrauem Himmel sieht sie mich an, als wäre ich ein Fremder, der in ihre kleine Welt getreten ist. Vergessen ist die Zeit, wo wir sie zusammen erbauten und uns in Wunschgebilden versteckten und verloren. Der Liebste wurde zum Freund, der Freund zum Bekannten, der Bekannte zum Unbekannten. Zurückgeblieben ist die knisternde Stille in der Luft, wenn sie mich ansieht und ihre fliegenden Augen mein Gesicht abtasten und nicht finden, was sie suchen. Nach einem Tropfen Reue, nach einem Rinnsal Schuld – doch meine Lippen sind unbefleckt und der Knoten in meiner Zunge erzählt von allem, nur nicht vom Verzeihen. Drei Jahre und noch immer zieren die Opfer das Schlachtfeld unserer Liebe. Und still warten wir auf die Trümmerfrauen, die das ‚Wir‘ einsammeln und das ‚Ich‘ erbauen. Sie sieht mich an mit ihren Augen, die mir einst die Sterne am wolkenbehangenen Himmel ersetzten und ich weiß, es ist vorbei. Drei Jahre, vielleicht auch mehr, doch der Punkt hinter dem Ende wurde endgültig gesetzt.

Und unter bleistiftgrauem Himmel sind wir einander fremd geworden.

© Evelyn Heyken

 

Und ich sag es ganz  ehrlich: Wäre mein Roman jetzt fertig, würde er von einem Star-Regisseur aus Hollywood entdeckt und verfilmt werden … ich würde mir wünschen, dass Meike den Titelsong singt. Denn ihre Stimme hat Persönlichkeit – und das ist heutzutage erstaunlich rar.

Nun … gehabt euch wohl. Ich heiße erst einmal den Morgen willkommen und plaudere mit den Vögeln.

zarti

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mehr als wir – Für Meike.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s