Wer hat nach Sommer geschrien?

Wahrscheinlich will es jetzt wieder niemand gewesen sein, so wie auch nieeemand die FDP gewählt hat, neeein! Plötzlich war Guido Westerwelle einfach da, ne? Tss.

Die Temperaturen sind unausstehlich, Deutschland brutzelt langsam vor sich hin, während der Schweiß in Bächen fließt. Als Studentin überlegt man sich  dreimal, ob man sich überhaupt aus dem schattigen Zimmer zur Universität begeben soll. ODER man geht nur in die Vorlesungen, weil die Hörsäle klimatisiert sind (diesen Grund hatte ich neulich, um mich von der Liegewiese auf dem Campus zu bequemen). Die Mensa ist wie ausgestorben, stattdessen tummeln sich Menschenschlangen vor den Eis-Automaten, wie einst in der DDR.

Und wenn man dann doch wieder vor die Tür geht, von UV-Strahlen verseucht wird und schon beim Stirnrunzeln schwitzt, ächzt man: “Uff! Heiß!” —> Tja, liebe Leute, man sollte aufpassen, was man sich wünscht! Hört lieber auf, bei Regen dummen Facebook Gruppen wie “Karl Mustermann gefällt das Wetter nicht” beizutreten oder meine Timeline mit Winseltweets zu überschwemmen, nur weil ein paar graue Wolken am Himmel sind! Sogar Verschwörungstheorien, dass alles mit Kachelmann zusammenhängt, wurden aufgestellt und verbreiteten sich wie ein Lauffeuer.

Jetzt habt ihr eitel Sonnenschein und italienische Temperaturen – das habt ihr davon! Blöd nur, dass davon auch arme Menschen (wie ich) betroffen sind, die kaum nach dem ersten Blick auf grünes Gras wieder nach dem Winter geschrien hat.

Schlaflose Nächte sind jetzt vorprogrammiert – das Bett schwitzt. Ätzend.

ICH HASSE SOMMER!

Advertisements

4 Gedanken zu “Wer hat nach Sommer geschrien?

  1. Manche mögen die Hitze, ich auch. Für mich klang das alles gerade nach einer Anschuldigung. Ich glaube kaum, dass man uns, die den Sommer mögen und ihn sich herbeigesehnt haben, dafür verantwortlich machen kann, dass es nun so warm ist 😉

    Zudem macht Sarkasmus hässlich und bitter.
    Grüße
    Jul

  2. Ich wollte Sommer, ich gesteh’s!!! *duck*

    Habe mich nämlich damit abgefunden, dass ich gegen die Gräser und Pollen allergisch bin. Guut, eigentlich jammere ich doch recht viel und gerne, aber…man bei Glatteis fall ich einfach pausenlos schmerzhaft hin! Da verlagere ich den Poschmerz gerne mal auf den Kopf- und Halsschmerz. x’D
    Nein, aber…die Temperaturen sind im Prinzip ja noch erträglich, aber es ist SO schwül. Wer das mag, soll doch bitte in die Tropen auswandern, danke! 😀

    Achja, zu viel Sonne macht auch nicht gerade superschön, nicht vergessen. (;

    Liebe,
    Lani

  3. Nein, keiner ist für den Sommer verantwortlich oder trägt Schuld daran.

    Aber ich kann ihn auch nicht ausstehen und auch nicht mit in das allgemeine Sich-Freuen einstimmen, wenn alle von 36 Grad faseln und singen.

    Ja, solange die 36 Grad unter Null sind, fühle ich mich wohl. Nass-kalt, wie in D. ein Winter aussieht, mag ich es zwar auch nicht, aber eine schöne Portion Schnee nimmt der Stadt die Hektik und es wäre gerade so schön, ein Fenster öffnen und kalte Dezemberluft reinlassen zu können.

    Stattdessen kommt nur schwüle Brühe, die man mit dem Brotmesser schneiden kann.
    Nachts kann man nicht schlafen, man schwitzt wie ein Tier und überhaupt ist man körperlich und geistig träge…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s