Das Kreuz mit den Remakes

“Hey Bernd, Hollywood wartet auf einen neuen Blockbuster in diesem Jahr! Am besten was mit Vampiren.” – “Hm. Hast du irgendeine Idee?” – “Gegenfrage zählt nicht! Ich hab DICH gefragt!” – “Schon gut, schon gut, Klaus. Wie wäre eine Doku über diesen Pattinson?” – “Ne, ich rede von einem richtigen Film. Was könnten wir da machen?” – “Uff … keine Ahnung. Ich frag mal die Autoren.” (10 Minuten später) “Und wie lief es bei den Autoren?” – “So weit bin ich gar nicht gekommen. Ich bin der ausländischen Putzfrau begegnet!” – “Jaa?” – “Die hat da so ein Buch gelesen … lass uns das einfach verfilmen. Let the right one in!!” – “Aber Bernd, dazu gibt es schon einen Film!” – “Verdammter Mist!” – “Aber wir könnten daraus ein Remake machen! Der Film kommt aus dem Ausland, den kennt hier kein Schwein!” – “Yeeeah!”

Remake, Remake, Remake. In letzter Zeit wird alles verstärkt von Hollywood verwertet, was im Ausland gut lief oder schon zu alt geworden ist. Egal, ob man “Open your eyes” mit einem Tom Cruise zu “Vanilla Sky” macht oder einfach nochmal das “A-Team” recycled … irgendwie kennen wir alles bereits. Jüngstes Opfer ist jetzt die schwedische Romanverfilmung “Let the right one in”. Dessen Hollywood-Klon “Let me in” startet am 01. Oktober in Amerika und der erste Trailer dazu ist nun aufgetaucht. Abgesehen davon, dass mir der Song im Trailer wirklich gefällt: urks. So wunderbar ich Chloe Moretz in “Kick-Ass” finde, umso weniger sehe ich in ihr Eli, die im amerikanischen Remake auf einmal Abby heißt. Sie passt einfach nicht in die Rolle, die das Buch vorgibt (jedenfalls dem Trailer nach), ebenso wie Kodi Smit-McPhee. Meinetwegen können die beiden Kids schauspielern … aber sie passen nicht zu den Rollen. Schluss! Aus! Basta!

Ich werde mir das Remake auf jeden Fall nicht ansehen, bei mir steht das Original ja noch aus, nachdem ich letztes Jahr den Roman gelesen habe. Aber ihr kriegt den Trailer trotzdem hier:

Advertisements

6 Gedanken zu “Das Kreuz mit den Remakes

  1. Mensch…
    mein erster Gedanke bei dem Trailer war eben echt nur „Was ist das für eine Scheiße?“. Ja, was denn nun?!?!?!?

    Ich hoffe die Kacke floppt gewaltig. Könnte ja passieren, immerhin spielt kein (angeblicher) Mädchenschwarm mit…oder?

    Amerikaner sollen lesen lernen und sich das Original (welches im Vergleich zum Buch auch scheiße ist) mit Untertiteln anschauen. :S

    1. Ebenso nervig: Reboots von Filmen, die gerade mal ein paar Jahre alt sind. Hallo? Brauch ich wirklich eine Neuverfilmung von „Spiderman“? Bin ich tatsächlich schon so doof, dass man mir die Handlung nochmal erzählen muss?

      1. Die Handlung wird doch nicht neu erzählt. :0 Ist doch quasi ein alternativer Handlungsstrang oder sowas. xD

  2. Nyo, de Originalfilm war so gesehen auch nicht der Renner. xD
    -schwingt ihr Buch-Fähnchen-
    Aber es wirkt schon wieder sehr amerikanisiert, da ist mir die schwedische Variante wohl sowiso lieber. :/
    Alleridngs werd ich es mir wohl doch angucken – ich hoffe ja noch immer auf eine Hakan-Mund-aufreiß-Szene; die haben die Schweden ja weggelassen. :<

    1. Der Film soll ja nur ein Remake vom anderen Film sein, daher wird wohl nichts Neues aus dem Buch reinkommen. ._.

      1. Nicht mal diese klitzekleine Szene? ;_____;
        Die müssen den Film doch nicht haargenau neu verfilmen! -jammer-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s